„... Christian Simon hat uns beim Aufbau von IT- und Prozess-Strategien umfassend beraten

und aktiv in der konkreten Umsetzung unterstützt. Hiermit konnten wir unsere internen Prozesse

noch effizienter gestalten.“ 

TIXEL GmbH | Geschäftsführer Dr. Ralf Einhorn

Bessere Prozesse, größere Akzeptanz

Damit IT und Business bestmöglich voneinander profitieren, optimieren wir die Prozesse der IT-Organisation. Hilfreich sind dabei nicht nur unsere langjährigen Erkenntnisse aus dem IT-Business. Wir setzten auch auf bewährter Methoden im IT-Service Management und für das Informationssicherheits-Management.

 

Das Ergebnis ist eine Systemlandschaft, die alle administrativen, produktionsbezogenen und logistischen Prozesse unterstützt.

 

Ihre Vorteile:

  • Prozessverbesserung mit Hilfe von IT
  • höhere Kosten-/Nutzentransparenz bei der Beschaffung
  • Vermeidung von IT-Risiken und
  • nicht zuletzt: größere Akzeptanz auf Anwenderseite

VDs 10000 Informations-sicherheits-management

Sicherheit mit Zertifikat

Ziel der VdS 10000 ist es, ein angemessenes Schutzniveau für den gehobenen Mittelstand, Verwaltungen und Organisationen zu erreichen, was mit möglichst geringem Aufwand umgesetzt und zertifiziert werden kann.

 

Die Richtlinien VdS 10000 basieren auf den anerkannten Standards ISO 27001 und BSI-Grundschutz. Mit ca. 20 % des Aufwandes im Vergleich zu ISO 27001 können aus den VdS-Richtlinien Maßnahmen und Prozesse abgeleitet werden, mit denen sie im IT-Bereich ein angemessenes Schutzniveau erreichen.

 

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der Richtlinien und der dazu nötigen Prozesse und begleiten Sie bis zur Zertifizierung nach VdS 10000.

 

ICE 80001 Risiko-management

Medizin und Netzwerke

Krankenhäuser die ein Netzwerk betreiben das Medizinprodukte beinhaltet, müssen nach der MPBetreiberverordnung §4.4 sicherstellen, dass "verbundene Medizinprodukte nur betrieben werden, wenn sie zur Anwendungin dieser Kombination unter Berücksichtigung der Zweckbestimmung und der Sicherheit der Patienten, Anwender, Beschäftigter oder Dritter geeignet sind." Um dies sicherzustellen, sind die anerkannten Regeln der Technik, in diesem Fall die IEC80001-1 Risikomanagement für medizinische IT-Netzwerke, anzuwenden.

Diese Aufgabe kann auch an qualifizierte Dienstleister übertragen werden.

 

Als Med-IT Risikomanager übernehmen wir für Sie alle notwendigen Aufgaben. 

Büro

simon projects GmbH

Christian Simon

Rebenring 31 

D-38106 Braunschweig

+49 531 224 599 990

info at simon-projects.com